Autodidakt, seit 2010 intensiv mit der Kamera unterwegs – was zu einer nicht mehr missen wollenden Leidenschaft geworden ist. Geboren in Oberhausen und ein waschechtes Ruhrpottkind. Ich reise wirklich gerne, doch Zuhause ist und bleibt einfach das wunderschöne Ruhrgebiet. Fotografisch habe ich mich nie in eine bestimme Richtung festgelegt – geknippst wird worauf ich grade Bock ab. In ausgedehnte Fototouren finde ich trotz Stress und Anstrengung immer wieder meine absolute Erholung und Entspannung – ideal um den Alltag abzuschütteln. Technisch – wo sich ja viele Menschen hinter der Kamera dran messen – bin ich immer noch bei den völligen Anfängern. Ne olle 600D, ein Sigma Weitwinkel, 50mm Plastikmöpped von Canon, eine einzige Objektivperle (70-200 2.8), nen paar Filter, thats it. Durch Instagram  und einige tolle Menschen habe ich mittlerweile auch wieder Spaß an der People Fotografie gefunden.

Wer sich für die reine Ruhrpottfotografie interessiert, dem kann ich noch mein anderes Projekt, die Pottansichten ans Herz legen. Keine Angst, es sind keine Fotos von Toiletten, sondern ein Portfolio aller 53 Ruhrpottstädte. Noch sind nicht alle Orte fotografisch festgehalten, bei Interesse an dem Projekt mitzuwirken kann man sich gerne bei mir melden.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken